News

Spass im Schnee

…da war die Entscheidung sofort klar! Als Patrizia und Josi am Dienstagmorgen die Schneelandschaft betrachteten, wussten sie: Heute müssen wir in den Schnee! So wurde der Turnunterricht ins Freie verlegt. Ausgerüstet mit Skianzügen, Mützen und Handschuhen kamen die Kinder am Morgen auf den Schulhausplatz. Die Schultaschen stellten wir in eine Ecke und ab ging es Richtung Kirche, wo wir uns auf der schneebedeckten Wiese so richtig austoben konnten. Es wurde gerutscht, man entdeckte immer wieder einen Schneeengel, der Riesenschneemann nahm langsam aber sicher Gestalt an und auch ein Schneeballschlachtfeld zog einige Kinder an. 

Es war ein wunderschöner - wenn auch etwas frischer - Start in den Tag. Wir freuen uns bereits jetzt auf neuen Schnee…

Klopf, klopf, klopf…

Klopf, klopf, klopf!

Wer klopft an unser Haus?

Klopf, klopf, klopf!

Es ist der Nikolaus.

So komme denn zu uns herein,

wir sind ja brave Kinderlein.

Komm herein mit Sack und Pack

in deinem langen Winterfrack.

Bring uns alles was du hast,

dann bist du ein lieber Gast.

Äpfel, Nüsse und alles Gute

aber bitte keine Fitzerute!

Schon fast haben wir gedacht, dass der Nikolaus dieses Jahr keine Zeit findet, uns in Raron zu besuchen. Unsere Nikolaussäcklein standen auf dem Fensterbrett bereit und warteten darauf, dass sie jemand füllte. Aber am Montagmorgen waren sie leider immer noch leer. In der aussergewöhnlichen Situation haben wir aber alle gut verstanden, dass es für den Nikolaus und den Schmutzli dieses Jahr schwierig wird, alle zu besuchen. So hielt sich unsere Enttäuschung etwas in Grenzen. 

Doch da haben wir etwas voreilig reagiert. Gegen 9.30Uhr gab es ein Gerumpel und ein lautes Klopfen an der Schulzimmertüre und plötzlich flog im hohen Bogen ein grosser blauer Sack ins Zimmer… Einige haben sich erschrocken, andere waren sprachlos und dann gab es dann noch diejenigen, die aufsprangen und versuchten, den Nikolaus noch einzuholen. Aber ohne Erfolg… Ausser den Spuren im Schnee war von Nikolaus und Schmutzli nichts mehr zu sehen… Tja, und genau das ist doch der Adventszauber, nicht wahr? Leuchtende Kinderaugen, gefüllte Säcklein und überglückliche Detektive.

Danke Nikolaus!

Motte Lotte

Albertitius Milantinius Orwanelius Magentilas Geronimek Mott – oder ganz einfach „Motte Lotte“. Eine kleine lustige Motte, die nicht nur Paul, sondern auch der 3H in Raron, die Adventszeit versüsst.

Täglich bringt uns Motte Lotte kleine Adventsaufgaben mit, wo wir viele spannende Sachen lernen können. Und heute durften wir sogar alle eine kleine Motte basteln. Seht nur, wie schön die Mottenzäpfchen geworden sind. 

Bravo liebe Kinder!

Advent, Advent…

Als hätten wir den Schnee für die Adventszeit bestellt, staunten wir am 1. Dezember nicht schlecht, als wir den grossen, weissen Schneeflocken zuschauen konnten, wie sie sanft zur Erde gleiteten. Im Klassenzimmer brannten die Kerzen vom Adventsgesteck, in der Luft lag ein feiner Zimtduft und die Augen von Emma und Juna – unseren Adventskindern - strahlten um die Wette, als sie das kleine Säcklein mit Schokolade und Seifenblasen öffneten.

Die kleine Motte Lotte wird uns durch die besinnliche Zeit begleiten. Wir freuen uns auf tolle Geschichten, Lieder, Bastelarbeiten, Spiele und noch vieles mehr. 

Die 3H wünscht allen von Herzen eine schöne und besinnliche Adventszeit.

P wie Pudding

Was uns wohl diese Woche für ein neuer Buchstabe erwartet…? Ganz gespannt waren die Kinder der 3H und die Freude war natürlich riesengross, als sie erfuhren, dass wir passend zum „P“ eine Puddingparty feiern. Doch bevor geschlemmt werden durfte, hiess es: Ran an die Arbeit… Milch abmessen, gut verrühren, aufpassen, dass unser Teppich sauber bleibt und natürlich zwischendurch immer wieder kosten, ob der Pudding auch wirklich gut schmeckt… Nachdem wir das Dessert dann in den grössten Kühlschrank stellten, den wir fanden (ein verschneiter Balkon ist so toll…), konnten wir dann nach der Pause mit dem Fest beginnen. Und wir sind uns einig: Unser Pudding ist der Hit!

Belohnungsmittagessen in der Schule

Noé, Felix und Ida haben viel gearbeitet und dann hat es endlich gereicht. Der Bravoweg hat sie immer wieder zu einem Pompon geführt und die Lesewürmchen waren stets kunterbunt angemalt. 

Als Belohnung durften sie dann in der Schule kochen und essen. Unsere drei Chefpizzaiolos haben die Lehrerinnen mit super feinen Pizzas überrascht. Auf die leckere Tomatensauce kam noch Schinken, Salami, Ananas, Mais und Käse. Ein frischer grüner Salat gabs dazu und zum Dessert ein kleines Schokobrötchen. 

Felix war sogar der Meinung, dass dies wohl die beste Pizza sei, die er je gegessen hat. Liebe Pizzaiolos, das ist doch mal ein Kompliment, oder?!?

Ihr drei habt das grossartig gemacht! Ein riesengrosses Kompliment und wir freuen uns schon auf das nächste Mal!

 

Spiessliparty mit Saisonfrüchten

Lecker sollte eine Pause sein und natürlich gesund! Zucker sollte sie keine enthalten, weil wir in der Schule nicht die Zähne putzen können. Viele Ideen haben wir gemeinsam gesammelt… Von Gemüsestäbchen mit Dipsauce über den feinen Lederapfel von Yules Omi bis hin zu Brot und Käse – die Kinder hatten tolle Ideen was man alles zur Pause mitnehmen kann. 

Wir sprachen auch über Saisonfrüchte und überlegten uns, was wir im Moment in unserem Obstgarten alles finden: Das Ergebnis war wunderbar lecker und das Zubereiten hat einen riesen Spass gemacht. Aber schaut doch selber…

 

Herbstwanderung 3H & 6H

Schon am Morgen früh schien die Sonne um die Wette. Wir konnten alle nochmals kurze Hosen und ein bequemes T-Shirt anziehen. Der Sonnenhut hatten wir alle mit und im Rucksack fanden sich die leckersten Sachen. Feine Sandwichs, Würstchen, Gemüsestäbchen, Früchte aber natürlich auch jede Menge Bonbons, Gummibärchen, Schokolade, … Da strahlten die Kinderaugen.

Am Morgen machten wir uns auf den Weg Richtung Niedergesteln. Während dem gemütlichen Spaziergang haben wir sogar noch einige Alpakas gesichtet. Die waren so süss, dass wir doch eine kleine Pause einlegten und sie ein wenig beobachteten. 

Auf dem tollen Spielplatz in Niedergesteln gab es dann die erste Verpflegung. Es wurde gegessen, getrunken, gespielt und gelacht. Nach der Stärkung waren wir dann bereit, den nächsten Fussmarsch in Angriff zu nehmen. Unser Ziel war das „Bielti“. Ein wunderschönes Plätzchen unterhalb von St. German. Dort warteten Lehrer Kari und die 5H schon sehnsüchtig auf uns. Gemeinsam verbrachten wir an diesem schönen Ort die Mittagspause und alle spielten gemeinsam.

Wir 1. Klässler möchten uns bei Lehrer Kari und der Klasse für die Gast-freundschaft bedanken. Es war ein wunderschöner Tag und wir hatten ganz viel Spass mit euch. Gracias!

Herbstausflug 4H & 5H - Detektivtrail

Am Freitag, den 18.09.2020 hatten wir bei schönem und heissem Wetter Herbstausflug.

Wir haben den Detektiv-Trail zwischen Raron und Niedergesteln gemacht. Der Start war in Raron am Bahnhof. Dann spazierten wir in 4er-Gruppen durchs Dorf und auf die Burgkirche.

Dort fanden wir einen Hinweis und dann sollten wir zum Dorfplatz von Niedergesteln gehen. Schliesslich gings auf die Gestelnburg. Dort durften wir klettern und durch eine Höhle gehen.

Das war mega spannend!

Am Schluss gings noch zur Badgilla, wo wir spielten und picknickten.

Wir hatten sehr sehr viel Spass!

Chiara

Unsere Erstkommunikanten Unsere Erstkommunikanten

Unsere Erstkommunikanten

Chor der 7H & 8H Chor der 7H & 8H

Chor der 7H & 8H

Piano: Eavid Gysel
Leitung: Freddy Schmid

1. Kommunion in Raron

Endlich durften die 1. Kommunikanten der 6H Raron / St. German ihren grossen Tag feiern. Unter freiem Himmel fand eine würdige Feier statt. Die SuS der 7H & 8H verschönerten die Messe mit ihrem Gesang.

Herzlichen Dank an alle Beteiligten für Ihren grossen Einsatz.