News

Bericht über den Bibliotag an der Schulregion Raron

Am Mittwochnachmittag fand in der Primarschule in Raron der alljährliche Bibliotag statt. Bei strahlendem Sonnenschein wurde das Event nicht nur innerhalb der Schulräumlichkeiten, sondern auch auf dem Pausenplatz abgehalten, was zu einer besonders fröhlichen und entspannten Atmosphäre beitrug.

 

Bücherbazar

Ein Highlight des Tages war wie immer der Bücherbazar, der regen Zulauf fand. Hier konnten die Teilnehmer nach Herzenslust stöbern, Bücher kaufen und tauschen. Das vielfältige Angebot umfasste sowohl Kinder- als auch Erwachsenenliteratur und sorgte dafür, dass für jeden Geschmack etwas dabei war.

 

Tombola

Besonders viel Spaß hatten die Besucher bei der Tombola. Gegen den Kauf von Losen hatten die Teilnehmer die Chance, tolle Preise zu gewinnen. Dank der großzügigen Unterstützung der Sponsoren gab es eine Vielzahl attraktiver Preise, die die Spannung und Freude bei der Ziehung der Gewinnlose erhöhten.

 

Verpflegung

Für das leibliche Wohl war ebenfalls bestens gesorgt. Es gab eine Auswahl an leckeren Kuchen sowie erfrischende Getränke, die den Besuchern kostenfrei zur Verfügung standen. Dies lud zu gemütlichen Pausen und anregenden Gesprächen ein.

Schülerwerke

Ein besonderes Andenken an den Bibliotag war das Buch, in dem alle Werke der Schüler der Schulregion Raron gesammelt waren. Dieses Buch konnte vor Ort erworben werden und fand großen Anklang bei den Eltern, Lehrern und Schülern. Die Sammlung zeigte die kreative Vielfalt und das literarische Talent der jungen Autoren und war ein stolzer Beweis für die engagierte Arbeit der Schule.

Dank an alle HelferInnen und Sponsoren

Ein herzlicher Dank an alle, die mit ihrer Unterstützung den Bibliotag überhaupt erst möglich gemacht haben. Danke an alle HelferInnen für das Kuchenbacken und das Übernehmen eines Postens, und auch ein Dank an die Sponsoren Raiffeisen Bank, Sodalis, Die Mobiliar und UBS für die tollen Tombolapreise.

 

Fazit

Der Bibliotag an der Schulregion Raron war ein voller Erfolg. Toll, dass so viele wieder gekommen sind. Die Veranstaltung förderte nicht nur die Lesekultur, sondern stärkte auch das Gemeinschaftsgefühl innerhalb der Schulregion.  

 

*Wer will fleissige Gärtnerinnen und Gärtner sehn, der muss zu den 2H Kindern gehn...*

Unser Gartenprojekt startet: wo man zuvor mehr oder weniger nur noch Wiese erkannt hat, soll nun unser Garten entstehen. Fleissig wurden Gartenutensilien von zu Hause mitgebracht, mit welchen viel Unkraut gejätet wurde. Dann lockerten wir die Erde und schliesslich stampften wir kleine Wege durch die Erde, sodass kleine Beete entstanden sind. Nun sind wir bereit zum Säen und freuen uns, den Pflanzen und Kräutern beim Wachsen zuzusehen. 

 

Die Kinder der 2H

Slowmobil-Ersatz

Mitte April freuten wir uns alle auf das Slowmobil. Eine Küche auf Rädern, die in den Schulen vorbei geht, mit den Schülern kocht und über gesunde Ernährung, Saisonalität und Foodwaste berichtet. Doch leider musste der Koch verletzungsbedingt absagen.
Nun kurz vor den Ferien, haben wir gemeinsam, in einer kleineren Form gemeinsam feine Köstlichkeiten angerichtet.

Muttertag im Kindergarten

Am Donnerstagmorgen, dem 2. Mai 2024, war es endlich soweit - der lang ersehnte Besuchstag der Mütter im Kindergarten stand an. Die Mütter der 1 H wurden zu einem gemütlichen Frühstück eingeladen, während am Nachmittag die Mütter der 2 H mit Kaffee und Kuchen verwöhnt wurden.

Die Kinder hatten fleißig geprobt und trugen stolz ihr Lied vor, welches sie extra für diesen besonderen Anlass einstudiert hatten. Mit strahlenden Augen präsentierten sie ihre Darbietung.

Als Höhepunkt des Tages überreichten die Kinder ihren Müttern ein selbstgemachtes Muttertagsgeschenk, das sie gebastelt hatten. Mit einem Lächeln im Gesicht nahmen die Mütter die Geschenke entgegen und wurden von ihren Kindern noch mit einer Handmassage verwöhnt.

Zudem konnten Mütter und Kinder gemeinsam an verschiedenen Stationen arbeiten. Hier konnten sie basteln, spielen und Zeit miteinander verbringen.

Es war ein Tag voller Freude, Gemeinschaft und unvergesslicher Momente, der allen noch lange in Erinnerung bleiben wird.

 

Die Kindergartenkinder & ihre Lehrerinnen

Willkommen in Fischhausen

Am Montagvormittag (29.4.24) und Dienstagvormittag (30.4.24) öffnete Fischhausen seine Türen. Eingeladen waren Eltern, Geschwister, Familie und Freunde, um das schöne Dörfchen "Fischhausen" zu besuchen und näher kennen zu lernen. Ein abwechslungsreiches Angebot wie: Theater, eine Wellnessoase mit Yogacorner, ein Lädeli namens Korallen-Volg und das Restaurant Unterwasser-Rilke erwartete unsere Gäste. 

Wochen zuvor hatten die Kinder eine strenge Zeit. Das Dorf musste genau geplant werden. Dabei mussten wir viele Sachen berücksichtigen und alles bis ins kleinste Detail genau durchdenken. Im altersdurchmischten Lernen entstand so unser schönes Unterwasserdörfchen. 

Alle Kinder haben streng gearbeitet und haben Fischhausen so zu einem einmaligen und unvergesslichen Ereignis gemacht. Das Theater war blubberig spannend, in der Wellnessoase konnte man so richtig entspannen, im Lädeli gab es leckere Sachen wie Bruchschokolade, Müessli, Kuchen und Waffeln und im Restaurant wurde man mit leckeren Getränken verwöhnt.

Den Besucherinnen und Besuchern hat es sehr gut gefallen. Hier einige Rückmeldungen, die wir bekommen haben:

- Ich komme sehr gerne wieder!

- Bravo an alli! Iär heit das supär gmacht!

- Die Yogageschichte war herzig!

- Ihr habt das toll gemacht!

- Nagellackstudio ist TOP!

- Ein grosses BRAVO!

- Danke! Es war super toll gestaltet! Die Kids haben sich grosse Mühe gegeben.

- Tolle Stadt! Immer etwas los!

- Tolle Sachen und flotte Bedienung!

- Absoluter Bööööööörner!!!!

- Vom Popcorn bis zur Handmassage war alles tip top.

- Super lustig bei euch!

- Danke für die schöne Zeit!

- Stolze Eltern!

- Die Waffeln waren der Hammer!

- Wir durften uns verwöhnen lassen!

- Das Aufstehen um 5 Uhr hat sich mehr als gelohnt! Vielen Dank für die Einladung!

...

Liebe Kuschels, liebe Miesmuscheln! Es war spitzenmässig! Ein riesengrosses MERCI an euch!

... und ein riesengrosses MERCI auch an Frau Kämpf, Frau Schwery und Frau Jäger, welche uns tatkräftig in Fischhausen unterstützt haben.

 

Die Hühnerfarm in Niedergesteln

Nachdem die Kinder im Kindergarten Küken ausgebrütet hatten und so die gesamte Entwicklung miterleben konnten, erhielten sie an diesem Tag die Gelegenheit eine richtige Hühnerfarm zu besuchen. Die Kinder duften die Hühner füttern, Blätter bearbeiten, Fragen stellen, Eier einsammeln und die Hühner streicheln. Es war ein spannender und eindrucksvoller Nachmittag für die Kinder und sie haben viel dabei gelernt.

2H Raron

Küken in Kindergarten

Ganze einundzwanzig Tage haben wir geduldig gewartet und gebangt – jetzt endlich sind sie da: Unsere Kindergarten – Küken. Wir freuen uns riesig, dass uns in den kommenden Wochen ein ständiges Piepsen begleiten wird.

Die Kindergartenkinder & ihre Lehrerinnen

 

Kreise

Teller, PET-Flaschendeckel, Frisbee, Teelicht usw. damit sind wir ins neue Mathematikthema gestartet. Die Kinder haben bald einmal begriffen, dass es um Kreise und den Zirkel geht. Es kamen viele tolle Ideen, wie man selbst schöne, saubere Kreise zeichnen kann. Unter anderem auch die Idee mit einem Stock und einem Faden. Diese Idee haben wir dann auch bei schönem Frühlingswetter ausprobiert. Anbei ein paar Eindrücke von unseren Versuchen...

Besuch in der MINT World

Am Dienstag, den 26. März 2024 besuchte die Klasse 7H/8H die MINT World in Visp. Frau Zuber zeigte uns die Abteilung Labor. Es war sehr spannend, die ganzen Experimente zu machen, z.B. als wir herausfinden mussten, ob frische Hefe und Trockenhefe gleich sind. Dazu untersuchten wir beide Stoffe unter dem Mikroskop.

Der Tag war sehr lehrreich und spannend.

Die MINT World ist ein großartiger Platz, um jungen Kindern die Chemie näherzubringen.

Elnaz & Lukas W.

Pausenkiosk mit der Kuschelmuschelklasse

Juhuuuu... endlich waren wir an der Reihe mit dem Pausenkiosk. Wir entschieden uns für einen Freitagnachmittag, damit wir in aller Ruhe Zeit hatten, um leckere Sachen für die anderen Kinder vorzubereiten.

An unserem Pausenkiosk servierten wir:

- Leckere Früchtespiessli mit Äpfeln, Bananen und Orangen

- Super gesunde Gemüsespiessli mit Karotten, Zucchetti und Tomaten 

- Warmes Knoblauchbrot

Kurz vor der Pause hatten wir dann doch etwas Stress und so waren wir sehr, sehr froh, dass Frau Schaller uns beim Bereitmachen der Spiessli half.

Der Pausenkiosk wurde zu einem vollen Erfolg. Alle freuten sich über die feinen Sachen, welche die Kuschels servierten.

Ein riesengrosses MERCI für euren Einsatz liebe Kuschels, ihr habt das so toll gemacht!