News

Basteln macht Spass

Im TG-Unterricht zeigen die Kleinen, wie gut sie schon mit Säge und Schleifpapier umgehen können.

So entstanden wunderschöne Blumentöpfe – und ganz klar- durfte das Lama dabei nicht fehlen :).

Bravo 1. Klässler!

Bastelunterricht mal ganz anders...

Denkt man an den Bastelunterricht, so denkt man an ein Bastelzimmer mit jeder Menge Material, Techniken und natürlich an ein schönes Endprodukt. An diesem Freitagnachmittag wurde dieser „normale“ Bastelunterricht auf den Kopf gestellt und kurzum nach draussen verlegt. Wo das Bietschiwasser in die Rhone mündet, haben wir uns zum Steinstrand begeben. Das Wetter war auf unserer Seite :). 

Die Sonne strahlte mit den zufriedenen Kindergesichtern um die Wette. Finden konnten wir ganz viele wunderschöne Steine, es blieb auch noch Zeit zum Singen und Spielen.

Wir freuen uns darauf, wieder einmal gemeinsam an den schönen Strand zu gehen.

Osterfest mit den Kindergärtnern

Juhuuuu… bald ist es soweit! Schon bald kommt der Osterhase. Die Osternester sind bereit und warten nur darauf, dass sie gefüllt werden! Damit die Zeit bis zum Ostersonntag schneller vergeht, haben wir uns entschieden, mit den Kindergärtnern einen Osterhasennachmittag durchzuführen. Es wurde gesungen, gespielt, wettgeifert und natürlich jede Menge gelacht und auch ein wenig genascht!

Danke liebe Kindergärtner, es war ein toller Nachmittag.

Patas, 3H

Frühling liegt in der Luft...

… auch in der Schulregion Raron. Deshalb Etui packen, Unterlage mitnehmen und ab nach draussen in das schöne Schulzimmer in der frischen Luft.

„Jeder Frühling trägt den Zauber eines Anfangs in sich.“

Morgenstimmung vor Arbeitsbeginn Morgenstimmung vor Arbeitsbeginn

Morgenstimmung vor Arbeitsbeginn

Bagger im steilen Gelände Bagger im steilen Gelände

Bagger im steilen Gelände

Steinbruch Blasbiel

Einige schwindelfreie Männer arbeiten täglich im Blasbiel, um die Sicherheit der Bevölkerung zu gewährleisten. Seit der Sprengung sind auch zwei kleine Bagger am Werk. Sie lösen Steine, die mit viel Lärm gegegen ds Bietschi rollen.
Einen herzlich Dank an die mutigen Männer.

Lehrer Freddy Schmid

Lehrer Freddy feierte seinen 60. Geburtstag. Die SuS aus Raron veranstalteten eine kleine Feier auf dem Pausenplatz.
 

Fasnachtswoche in der Primarschule Raron

Die fünfte Jahreszeit hat Einzug gefunden… Und doch spürt man dieses Jahr nicht allzu viel von der Fasnacht. Ach, wie vermissen wir die kunterbunten Umzüge mit den Konfettis, welche man noch Monate später in der Wohnung findet. Die lustigen «Maschggini» welche durch die Strassen ziehen, die Löschentaler Tschäggette, welche so manch einem einen Schrecken einjagen, die «Füdini», welche mit ihren Fotzelkostümen und den Glocken durch die Dörfer ziehen…

Doch obwohl alles immer noch ein wenig «komisch» ist, wollten wir uns den Spass an dieser Zeit nicht nehmen lassen. Wir haben uns deshalb spontan entschieden, dass wir unsere persönliche Fasnachtswoche in der Schule feiern. Täglich stand ein anderes Thema auf dem Programm, verkleiden durften alle – niemand musste, das Wichtigste war, dass wir viel Spass und Freude haben.

Das Verkleidungsprogramm sah dann folgendermassen aus:

  • Mittwoch, 10.2.21           
    • Heute gehe ich mit dem Pyjama in die Schule…

 

  • Donnerstag, 11.2.21         
    • Was hast du denn da Lustiges auf deinem Kopf?

 

  • Freitag, 12.2.21              
    • Ich habe Mama oder Papa etwas aus dem Kleiderschrank «stibitzt»

 

  • Montag, 15.2.21             
    • Fasnachtsparty am Nachmittag mit individueller Verkleidung

 

  • Dienstag, 16.2.21            
    • «Couchpatatoe» - Ganz gemütlich wie Zuhause auf der Couch

 

Die Kinder und die Lehrpersonen haben die Themen sehr ernst genommen

Skiwoche

Ein wenig Sturm, Schneeflocken, zwischendurch Sonnenschein, im Tal Regen – die Skiwoche hielt wettertechnisch so einige Überraschungen für uns bereit. Doch das hielt uns nicht davon ab, gemeinsam eine tolle und erlebnisreiche Woche in Eischoll und Unterbäch zu verbringen.

Danke an die Skischulen in Eischoll und Unterbäch für ihre wertvolle Arbeit. Wir freuen uns schon auf die Skiwoche im kommenden Jahr und hoffen, dass wir bis dahin, die Masken wieder zu Hause lassen können.

Vorbereitung auf die Skiwoche

Wie verhalte ich mich auf dem Sessellift korrekt? Was muss ich beachten, wenn ich vom Bügellift absteigen will? Was bedeuten eigentlich die blauen, roten und schwarzen Markierungen am Pistenrand? Wie weiss ich, wo rechts und links ist… Dies und noch viel mehr erfuhren wir am Freitagmorgen von Jean-Louis Sterren. Mit viel Witz und Charme erklärte er uns die wichtigsten Regeln auf und neben der Piste. Jean-Louis brachte sogar einen Bügel mit, damit wir in der Turnhalle üben konnten, damit wir uns in der kommenden Woche sorglos auf die Piste begeben können.

Danke Jean-Louis für die tolle Vorbereitungslektion. Es hat grossen Spass gemacht mit dir. Wir hoffen, dass wir uns in der Skiwoche sehen werden.

Mittagessen in der Schule

Ganz im Sinne von "¡Viva México!", verbrachten Andres, Lena, Elin, Samira und ich ein super leckeres Mittagessen in der Schule. Fajitas stand auf dem Menuplan. Die Vorbereitungen liefen auf Hochtouren. Es wurde geschnippelt, genascht, Tisch gedeckt und gegen Schluss waren wir sogar etwas ungeduldig, weil wir kaum abwarten konnten, die leckeren Fajitas zu probieren.

Das Resultat konnte sich zeigen und schmecken lassen. Jeder packte in seinen Fajita, worauf er Lust hatte. Von Mais, über Bohnen, bis hin zu Tomaten, Zwiebeln, Hackfleisch… Jeder konnte schlemmen was das Herz begehrte.

In diesem Sinne „¡buen provecho!“